Was macht ein Curry so lecker?

von Jana Stach (Kommentare: 0)

แกงแดงเป็ด | Gäng Däng Phed | Rotes Curry mit knuspriger Entenbrust

Das Geheimnis der thailändischen Küche sind Pasten, die aus einer Vielzahl Zutaten hergestellt werden. In vielen Haushalten werden diese Pasten für jedes Gericht frisch hergestellt und jede Paste hat ihre eigene Rezeptur.

Grundlage für die beliebtesten Pasten sind frische Gemüse und Gewürze: Chilis, Schalotten, Knoblauch, Galgant („Wilder Ingwer“), Koriander-Wurzeln und Garnelenpaste. Die Schalotten, der Knoblauch und die Garnelenpaste werden separat im Wok ohne Öl geröstet und dann im Mörser mit Chilis, Galgant- und Korianderwurzel zerstoßen.

Dazu kommen je nach Paste unterschiedliche weitere Zutaten: in manche Pasten zum Beispiel Zitronengras und die besonders aromatische Schale der Kaffir-Limette. Pasten mit eher mildem, erdigen Geschmack haben geröstete Samen von Koriander oder Kreuzkümmel als Zutat, andere den aromatischen grünen Pfeffer, der reich an ätherischen Ölen ist.

Wer es sich einfacher machen möchte, kann auch fertige Pasten verwenden, die guten Marken bieten eine gute Qualität.

Wichtig ist aber, dass die Paste bei der Zubereitung des Currys zunächst im Wok angebraten wird. Dazu verwendet man kein Öl, sondern den dicken Teil der Kokosmilch. Darin wird die Paste so lange gebraten, bis sie ihr ganzes Aroma freigibt und die Küche herrlich duftet, dann wird der Rest der Kokosmilch dazugegeben und die übrigen Zutaten gegart.

Diese Woche habe wir zwei Curries auf der Mittagskarte: Gäng Gari mit Tofu und Gäng Däng mit knuspriger Ente:

แกงแดงเป็ด | Gäng Däng Phed | Rotes Curry mit knuspriger Entenbrust
M64 | Mittelscharfes Kokos-Curry. Thai-Auberginen, Brechbohnen, Bambusspitzen und Peperoni gegart in Kokosmilch mit mittelscharfer, roter Curry-Paste. Garniert mit duftendem Thai-Basilikum (Horapa). Dazu knusprig gebratenes Entenbrustfilet.

แกงกะหรี่เต้าหู้ | Gäng Gari Tauhu | Gelbes Curry mit Tofu
M61♠︎ | Mildes, cremiges Kokos-Curry. Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren gegart in Kokosmilch mit gelber Curry-Paste.

 

 

Zurück

Close Window