Warme Sommernächte am Strand

von Jana Stach (Kommentare: 0)

ไก่ย่าง | GAI YANG | Gegrilltes Hähnchenbrustfilet mit Pak Choi und Paprika

Beim ersten Hingucken denkt man bei einer Winterkarte ja nicht sofort an romantische Sonnenuntergänge und Grillen am Strand. Aber genau das ist es, was hinter diesem Gericht steckt: Gai Yang, gegrilltes Hähnchen.

Thailandreisende werden dieses Gericht vor allem aus dem Nordosten kennen, woher es ursprünglich stammt. Inzwischen ist es aber in ganz Thailand beliebt und mit viel Hingabe zubereitet. Das Geheimnis des unvergleichlichen Aromas ist die Marinade aus Zitronengras, Knoblauch, schwarzem Pfeffer, Korianderwurzel, süßer dunkler Sojasauce und Palmzucker.

In Thailand werden für die Zubereitung ganze Hähnchen halbiert und zwischen Bambusruten plattgedrückt, über offenem Feuer gegrillt. Wir haben dieses klassische Straßenküchen-Gericht den Anforderungen eines Restaurants angepasst und servieren es mit zartem Hähnchenfrustfilet und knackigem Pak-Choi aus dem Wok. Unbedingt probieren!

Mehr über authentische Thaigerichte kannst Du in den Blog von Mark Wiens lesen, einem inzwischen in Bangkok lebenden Amerikaner, der Streetfood aus aller Welt zu seiner Passion gemacht hat. Die Fotos von der Zubereitung stammen von seiner Website. Hier der Link zu seinem Gai Yang Rezept: https://www.eatingthaifood.com/authentic-thai-grilled-chic…/

ไก่ย่าง | GAI YANG | Gegrilltes Hähnchenbrustfilet mit Pak Choi und Paprika
W7 | Zutaten: Paprika, Pak Choi, Shiitake Pilze, mariniertes Hähnchenbrustfilet

 

 

Zurück

Close Window